Your search results
Hochgeladen von admin am August 1, 2022
0

Der Spätsommer ist angebrochen und somit steht der große Sommerurlaub vor der Tür. Zwischen Reisepässen und der richtigen Sonnenbrille sollte aber eine angemessene Vorbereitung der Wohnung nicht außer Acht gelassen werden. Heute haben wir einige Tipps und Tricks, was Sie vor dem längeren Verlassen der Wohnung beachten sollten.

  1. Fenster und Türen schließen
    Eine eigentlich sehr naheliegende Tatsache. Schließlich möchte man alles sicher verschlossen wissen, bevor die Wohnung für einige Wochen verlassen wird. Doch im Eifer des Gefechts wird dann vielleicht doch unabsichtlich das Schlafzimmerfenster auf Kipp gelassen. Daher: lieber alles zwei Mal checken, bevor man dann auf dem Weg zum Flughafen noch einmal umdrehen muss.
  2. Wohnung bewohnt aussehen lassen
    Bei einer längeren Abwesenheit sollte man hierfür jedenfalls keine Hinweise hinterlassen. Eine Bewegung in der Wohnung vortäuschen durch Licht oder das Öffnen und Schließen der Rollläden ist eine gute Möglichkeit, die Wohnung belebt wirken zu lassen.
    Dies kann entweder mithilfe einer Zeitschaltuhr geregelt werden ober aber durch die Hilfe eines freundlichen Nachbarn, welcher die Rollläden in einem Tag/Nacht Wechsel öffnet und schließt.
  3. Briefkasten
    Diesen sollten Sie nicht überquellen lassen, da es ein eindeutiges Zeichen für eine längere Abwesenheit ist. Eine gute Möglichkeit ist hier den Briefkasten regelmäßig durch eine Vertrauensperson ausleeren zu lassen.
    Alternativ kann die Post auch eingelagert werden. Hierfür ist aber mindestens 5 Tage vor Urlaubsantritt bei der Post Bescheid zugeben.
  4. Spülmaschine geöffnet lassen
    Die Spülmaschine sollte immer einen Spalt offen gelassen werden, nicht nur bei längerer Abwesenheit. Denn diese ist ein feuchter Ort und durch einen Spaltbreit kann so die Restfeuchte entweichen. Ansonsten kann unerwünschter Schimmel entstehen.
  5. Müll entsorgen und Lebensmittel aufbrauchen
    Um unangenehme Gerüche bei der Heimkehr zu vermeiden sollte der Müll entleert werden. Nicht, dass sich bei der Rückkehr Fliegen als neue Untermieter eingenistet haben.
    Auch verderbliche Lebensmittel sollten zeitnah aufgebraucht werden, um keinen unerwünschten Schimmel vorzufinden.
  6. Elektrogeräte ausstecken
    Habe ich das Glätteisen ausgesteckt? Ist der Herd noch an? Um diese und ähnliche Fragen und Sorgen zu vermeiden sollten alle Elektrogeräte ausgesteckt werden. Denn oft verbraucht Elektronik auch im Stand-by-Modus Strom.
  7. Schlüssel hinterlegen
    Hiermit ist nicht unter der Fußmatte gemeint. Aber einen Ersatzschlüssel bei Freunden oder Nachbarn abzugeben ist eine gute Möglichkeit, um sich abzusichern. Diese können im Notfall nachsehen, ob der Herd auch wirklich ausgeschaltet ist. Auch können hierdurch direkt die Pflanzen gegossen und versorgt werden. Diese am besten zusammenstellen, sodass auch keine vergessen wird.
  8. Wischen und saugen
    Dieser Tipp steht eher stellvertretend für das Putzen allgemein. Denn eine saubere Wohnung zu hinterlassen gibt direkt ein gutes Gefühl. Sie müssen keinen kompletten Frühjahrsputz durchziehen, aber einmal durchsaugen und die Küchenarbeitsflächen abwischen macht schon einen großen Unterschied!
    In eine saubere und aufgeräumte Wohnung nach dem Urlaub zu kommen ist ein ähnliches Gefühl, wie sich frisch geduscht in das frisch bezogene Bett zu legen.

 

Zu einer entspannten Reise gehört auch eine entspannte Rückkehr. Wer möchte mit dem Wissen aus dem Urlaub kommen, erst einmal putzen und aufräumen zu müssen?
Die genannten Tipps und Tricks ermöglichen einen sanften Einstieg zurück in den Alltag.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Vergleichen Sie die Liste